Anstellung & Arbeit

ETH Zürich Hauptgebäude

Sie arbeiten an der ETH Zürich? Hier finden Sie nützliche Informationen rund um die Anstellung. Bei allf?lligen Fragen steht Ihnen das Vizepr?sidium für Personalentwicklung und Leadership gerne zur Verfügung.

Stellen

Offene Stellen

Die ETH Zürich f?rdert interne Stellenwechsel. Beachten Sie auch die externen Stellenausschreibungen.

recruitment

Rekrutierung

Sie wollen eine Stelle besetzen? Erfahren Sie alles über eine erfolgreiche Rekrutierung sowie über den Rekrutierungsprozess.

test

Führung und Entwicklung

Die ETH bekennt sich zu einer offenen, auf Dialog basierten Führungskultur und zu einer aktiven Unterstützung der pers?nlichen Entwicklung der Mitarbeitenden.

Beratung

Beratung und Coaching

Mitarbeitende werden in privaten und beruflichen Herausforderungen unterstützt.

Austritt

Austritt

Wenn Sie die ETH Zürich verlassen, gibt es einiges zu berücksichtigen.

Familie

Familie

Alle wichtigen Informationen rund um Familie, Kinderbetreuung, Zulagen, Angeh?rigenpflege Mutter-/ Vaterschaftsurlaub finden Sie hier.

Anlauf- und Beratungsstellen

Anlauf- und Beratungsstellen

Mobbing, Bel?stigung, Diskriminierung, Bedrohung und Gewalt werden an der ETH Zürich nicht gedultet. Wenden Sie sich an die Beratungsdienste und erhalten Sie Unterstützung. Hier finden Sie Notfallnummern hier.

ethis

ETHIS: Pers?nliche Daten

Mit dem Mitarbeitendenportal ETHIS k?nnen Sie eigenst?ndig Ihre pers?nlichen Daten pflegen, Ihre Anstellungsdaten oder Lohnabrechnungen einsehen oder Ihre Arbeitszeit erfassen.

Berufsbildung

Die ETH Zürich bietet verschiedene Berufslehren für junge Erwachsene an.

Download

Downloads und Informationen

Finden Sie s?mtliche wichtige Formulare, Merkbl?tter und Infos rund um Ihre Anstellung. 

arbeitszeit

Arbeitszeit

Informieren Sie sich über die Arbeitszeiten sowie flexible Anstellungsformen der ETH.

Familie

Welcome Center

Das Welcome Center gibt einen ?berblick über nicht akademische Themen wie Einreise, Wohnungssuche, Kinderbetreuung, Krankenversicherung und Leben in der Schweiz.

Weitere Themen


Informationen/Updates für Mitarbeitende 2022

Nach der Teilrevision per 1. Oktober 2020 wurde die Personalverordnung für den ETH-Bereich (PVO-ETH) einer weiteren Revision unterzogen. Dies, um den Auflagen des Bundes und den gesetzlichen Bestimmungen nachzukommen.

S?mtliche ?nderungen der PVO-ETH per 1. Januar 2022

S?mtliche ?nderungen sowie ausführliche Informationen zu den Anpassungen der teilrevidierten PVO-ETH per 1. Januar 2022 finden Sie Downloadhier (PDF, 227 KB).

Wichtigste ?nderungen auf einen Blick

Die untenstehenden Punkte fassen die wichtigsten ?nderungen der teilrevidierten PVO-ETH per 1. Januar 2022 kurz zusammen.

Vaterschaftsurlaub: von 10 auf 20 Arbeitstage erh?ht

Per 1. Januar 2021 wurde in der Schweiz der zweiw?chige Vaterschafts?urlaub eingeführt. Die Bundesverwaltung verdoppelt per 1. Januar 2022 den Vaterschaftsurlaub auf 20 Arbeitstage und dehnt diesen auf gleichgeschlechtliche Paare aus.

Den Anspruch auf 20 Tage bezahlten Urlaub haben somit auch Adoptiveltern als auch Eltern in der eingetragenen Partnerschaft.

Wahlm?glichkeit für Frauen, bis zum 65. Altersjahr zu arbeiten

Mitarbeiterinnen, die über das ordentliche Rentenalter hinaus arbeiten wollen, haben neu den Anspruch bzw. das Wahlrecht, das Arbeitsverh?ltnis zu den gleichen Anstellungsbedingungen bis l?ngstens zur Vollendung des 65. Altersjahrs weiterzuführen. Dabei gilt es zu beachten, dass der Anspruch sp?testens sechs Monate vor Vollendung des 64. Altersjahrs geltend zu machen ist.

Besch?ftigung über das ordentliche Rücktrittsalter hinaus

Die demografische Entwicklung, die bei vielen Men?schen im Alter anhaltende Arbeitsf?higkeit sowie die Entwicklung des Arbeitsmarktes bewirkt, erfordern flexiblere Regelungen rund um den Altersrücktritt.

Wie bisher besteht die M?glichkeit über das ordentliche Rücktrittsalter hinweg zu arbeiten (bis maximal zur Vollendung des 70. Altersjahrs). Dazu ist ein Antrag der vorgesetzten Stellen, mit einer begründeten Notwendigkeit der ETH Zürich vorausgesetzt. Eine allf?llige Verl?ngerung dient der befristeten ?berbrückung und darf eine Neubesetzung der Stelle nicht behindern.

Treuepr?mie zum 5. Dienstjubil?um wird abgeschafft

Aufgrund der Auflage des Bundes muss die Treuepr?mie für Mitarbeitende, die ihr 5. Dienstjubil?um feiern, abgeschafft werden. Mitarbeitende, die ihr 5. Dienstjubil?um am 1. Januar 2022 haben, werden letztmalig diese Treuepr?mie erhalten. Die anderen Dienstjubil?en bleiben unver?ndert.

?berbrückungsrente im Zusammenhang mit einer frühzeitigen Pensionierung

Aufgrund der Vorgabe des Bundesrats, die PVO-ETH mit den Regelungen der Bundesverwaltung zu harmonisieren, musste diese Regelung angepasst werden.

Der Empf?ngerkreis der ?berbrückungsrente, das Bezugsalter ab frühestens 62 Jahre wie auch der Anteil der Finanzierung durch den Arbeitgeber wird stark eingeschr?nkt. Damit Frühpensionierungen im Rahmen des Sozialplans sowie bei einvernehmlicher Aufl?sung des Arbeitsverh?ltnisses ab Alter 60 auch weiterhin m?glich sind, werden diverse Artikel angepasst, die die Leistungen bei einer einvernehmlichen Aufl?sung des Arbeitsverh?ltnisses regeln.

Dabei gilt folgende ?bergangsbestimmung: Mitarbeitende, die vor dem 1. Januar 2022 das 59. Altersjahr vollendet haben und sich sp?testens am 1. Januar 2025 vorzeitig pensionieren lassen, k?nnen die ?berbrückungsrente nach bisheriger Regelung in Anspruch nehmen.

Berufsinvalidenrente wird abgeschafft

Der Bund hat die Berufsinvalidenrente bereits per 1. Januar 2020 abgeschafft und die Auflage erteilt, diese ebenfalls in der PVO-ETH aufzuheben. Aufgrund der heute verbesserten Integrations- und Umschulungsmassnahmen ist die Berufsinvalidenrente (ehem. Art. 39a PVO-ETH) nicht mehr zeitgem?ss. Die Berufsinvalidenrente wurde einst geschaffen, um Personen, die aufgrund eines Vorfalls ihren seltenen, spezifischen Beruf nicht mehr ausführen konnten, aufzufangen – obwohl eine Arbeitsf?higkeit infolge Umschulung vorhanden war. Heute greifen die Versicherungen und die üblichen Integrations- und Umschulungsmassnahmen bei solchen F?llen, weswegen die Berufsinvalidenrente aufgehoben wird.

 

Weitere Informationen finden Sie Downloadhier (PDF, 227 KB).

Bei allf?lligen Fragen wenden Sie sich bitte an die Personalberatung.

 

Downloads

Die NBU-Beitr?ge sowie die Risikoversicherung reduzieren sich.

Die erg?nzende Leistung zur Familienzulage wurde der Teuerung angepasst und erh?ht sich dadurch.

Bei Erstanspruch gelten folgende ETH-?Ans?tze (Arbeitsort Kanton Zürich). Bei Anstellung mit Pensum ≥ 50%.

Die Schulleitung hat entschieden, die Leistungspr?mien für die Jahre 2022 und 2023 zu sistieren.

Der Lohnausweis 2021 wurde gem?ss den Vorgaben der Eidgen?ssischen Steuerverwaltung zum Ausfüllen des Lohnausweises erstellt. Es waren keine spezifischen Covid-19 Regelungen zu berücksichtigen.

Regelungen bzw. Abzüge von Berufsauslagen für Arbeitsweg, Verpflegung, Berufskosten, Aus- und Weiterbildung sowie allf?llige spezielle Homeoffice- oder Covid19-Regelungen werden wie auch im 2020 durch die Steuerbeh?rden des Wohnkantons festgelegt. Bitte informieren Sie sich auf der Webseite des zust?ndigen Steueramtes Ihres Wohnkantons, wie die Deklaration der Berufsauslagen w?hrend der Covid-?19 Pandemie vorgenommen werden kann.  

Die Angabe unter Buchstabe G (Kantinenverpflegung / Lunch-Checks) wird von der kantonalen Steuerbeh?rde festgelegt. Demnach ist der Arbeitgeber verpflichtet, im Lohnausweis das Feld G ?Kantinenverpflegung / Lunch-Checks? anzukreuzen, sofern für Mitarbeitende die M?glichkeit einer vergünstigten Kantinenverpflegung besteht. Diese Vorgaben gelten für Verpflegungsstellen beim eigenen Arbeitergeber wie auch bei anderen Institutionen (z.B. Universit?t Zürich).

Ein allf?lliger Antrag für eine nachtr?gliche ordentliche Veranlagung (NOV) für das Steuerjahr 2021 ist beim zust?ndigen kantonalen Steueramt (Wohnsitzkanton) bis 31. M?rz 2022 einzureichen.

Mitarbeitende, die der Quellensteuerpflicht unterliegen, sind von Gesetzes wegen verpflichtet, die Informationen über ihre weiteren Einkünfte laufend der ETH Zürich zu übermitteln. Diese Angaben sowie allf?llige Anpassungen der Partnerdaten, der famili?ren Verh?ltnisse oder ein Wohnortwechsel müssen zeitnah in ETHIS vorgenommen werden unter Pers?nlich > Anstellung & Lohn > Quellensteuer.

Weitere Informationen zur Quellensteuer finden Sie hier.

Infolge Harmonisierung der Lohnauszahlungen für den ganzen ETH-Bereich erfolgen die Lohnzahlungen ab 2022 am 25. des Monats. Sollte der 25. an einem Wochenende liegen, wird die Lohnauszahlung wie bis anhin vorverlegt.

 



Flexibel Arbeiten in der ?Return to the Office?-Phase

Die Lehre als wichtiger Mosaikstein

So arbeitet die ETH nach der Pandemie

JavaScript wurde auf Ihrem Browser deaktiviert