Latsis-Preis der ETH Zürich

Seit 1985 werden mit dem von der externe SeiteFondation Latsis Internationale gestifteten ?Latsis-Preis der ETH Zürich? jedes Jahr jüngere Forschende aller Fachgebiete aus dem Mittelbau der ETH Zürich ausgezeichnet. Dabei stehen deren herausragende, selbst?ndige wissenschaftliche Arbeiten an der ETH im Mittelpunkt.

Der Latsis-Preis der ETH Zürich ist mit CHF 25'000 dotiert. Der Preis wird an eine Person vergeben und ist nicht teilbar.

Es k?nnen nur Kandidaten nominiert werden, die bis zum 30. April des Vergabejahres das Alter von 40 Jahren noch nicht erreicht haben. Zudem werden nur Nominierungen bis einschliesslich der Stufe Assistenzprofessur berücksichtigt.

Kandidaturen müssen durch eine Professorin oder einen Professor der ETH Zürich vorgeschlagen werden. Selbstnominierungen sind nicht m?glich.

Der Antrag muss auf Englisch verfasst werden und folgende Unterlagen enthalten:

  • Antragsschreiben mit ausführlicher Begründung, unterzeichnet durch die nominierende Person und den Departementsvorsteher
  • Lebenslauf der nominierten Person mit Geburtsdatum
  • Liste aller wissenschaftlichen Publikationen
  • drei wichtigste Publikationen
  • Liste mit m?glichen Gutachtern oder Gutachterinnen (5 ETH-extern, 1 ETH-intern aus anderem Departement) inklusive Kontaktinformation

Antr?ge sind elektronisch an zu richten. Die eingegangenen Vorschl?ge werden von der Forschungskommission der ETH Zürich beurteilt.

Weitere Einzelheiten zum Verfahren finden Sie in den DownloadRichtlinien (PDF, 16 KB).

Nominierungsantr?ge müssen jeweils bis sp?testens 1. M?rz, 17:00 Schweizer Lokalzeit, elektronisch bei eingegangen sein.  

Mit dem Abspielen des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerkl?rung von YouTube.Mehr erfahren OK
Latsis-Preistr?ger 2021, Prof. Dr. Stanisa Raspopovic
JavaScript wurde auf Ihrem Browser deaktiviert